STRESSTEST

24 Fragen zu ihrem Stressfaktor 

Sie fühlen sich verschwitzt oder frösteln? 2 Sie haben häufiger einen trockenen Mund? 3
Sie haben starkes Herzklopfen? 4 Sie haben ungewöhnliche Schmerzen? 4
Sie müssen deutlich öfter auf dieToilette? 3 Sie rauchen und trinken mehr Alkohol als üblich?     
4
Sie fühlen sich flau im Bauch? 2 Sie arbeiten bis zur Erschöpfung? 5
Sie fühlen sich erschöpft? 2 Sie haben häufiger Kopfschmerzen? 3
Sie vernachlässigen ihre Hobbys? 3  Sie sind reizbar? 3
Sie denken ,, ich schaffe das alles nicht mehr"?
4  Es fehlt ihnen an Selbstvertrauen?
2
Sie haben weniger Lust auf Sex und andere schöne Dinge? 4 Sie essen zu wenig oder zu viel? 3
Sie haben das Lachen verlernt? 3 Sie vernachlässigen ihr äußeres Erscheinungsbild? 5
Sie verlieren Interesse an anderen
Menschen?
5 Sie haben das Gefühl als wäre alles sinnlos? 5
Sie sind emotionaler als sonst? 5 Sie leiden unter Vergesslichkeit?
4
Sie fühlen sich müde und haben keine Energie? 4 Sie können nicht einschlafen, schlafen nicht durch oder wachen ungewöhnlich früh auf? 5
       
Auswertung der Punkte:
     
Ihr Stressfaktor hat  2-14 Punkte - Der Stress ist normal und fällt in eine verantwortsvolle Aufgabe
 
Ihr Stressfaktor hat 15- 30 Punkte - Der Stressfaktor ist erhöht, sie brauchen einen Ausgleich, mit viel Bewegung und ausgleichende Entspannung. Ordnen sie ihre Arbeitsabläufe.  
Ihr Stressfaktor hat 31-62 Punkte - Der Stressfaktor ist bedenklich, sie brauchen eine Auszeit mit vielfrischer Luft, Bewegung und Sport und einem gezielten Entspannungsprogramm,       auch einen Arztbesuch mit einen Check. Denken sie über die Arbeit und dem Sinn des Lebens nach.  
Ihr Stressfaktor hat  63-86 Punkte - Der Stressfaktor ist gefährlich für Leib und Gesundheit, sie brauchen dringent einen  Arzt, ein gezieltes Bewegungsprogramm mit viel Entspannung, die Körper, Geist und Seele  verbindet und eine helfende  Therapie. Burnout und Depressionen sind nicht ausgeschlossen.

Bei zusätzlichen, persönlichen Problemen verstärkt sich der Stressfaktor!

Laut dem Stressreport Deutschland hat jeder fünfte im Job Stress.

 
Quelle: für die Fragen - BKK Bundesverband
Auswertung - M.Martin mit ärztlicher Unterstützung